Spende aus Fahrradcodieraktionen an den Weißen Ring überreicht

17.11.2021


Eine positive Bilanz ziehen Polizeioberkommissarin Karina Kohnert und Polizeihauptkommissar Bernd Büthe zu den Codieraktionen der Polizei in Friedberg und Bad Nauheim in diesem Jahr.

Wie im letzten Jahr versahen sie wieder eine Menge Fahrräder mit dem personalisierten Code. Damit sind die Räder dem Eigentümer zuzuordnen. Langfinger schreckt die Markierung ab. Wird das Rad dennoch gestohlen, ist es für die Ermittler der Polizei einfach, es seinem tatsächlichen Besitzer zuzuordnen.

Die Bürgerinnen und Bürger nehmen den kostenlosen Service der beiden Polizisten gerne an und möchten ihre Dankbarkeit häufig mit einer Spende für die Kaffeekasse oder einem kleinen finanziellen Obolus ausdrücken. Die beiden Schutzleute möchten für ihre Arbeit jedoch keine Geschenke annehmen.

Daher entstand die Idee, eine Spendenbox zu den Terminen der F.E.I.N.-Codierungen aufzustellen. Radler können ihre Dankbarkeit mit einer Spende ausdrücken und etwas für den guten Zweck tun.

Die Spendenbox des Weißen Ringes füllte sich im Laufe des Jahres mit 544 Euro.

Symbolische Scheckübergabe v. l.: Polizeioberkommissarin Karina Kohnert, als Vertreter des Weißen Rings, Michael Pollesch und  Polizeihauptkommissar Bernd Büthe
Symbolische Scheckübergabe v. l.: Polizeioberkommissarin Karina Kohnert, als Vertreter des Weißen Rings, Michael Pollesch und Polizeihauptkommissar Bernd Büthe


Diesen Betrag überreichten Karina Kohnert und Bernd Büthe am 15.11. dem Vertreter des Weißen Rings, Michael Pollesch auf der  Polizeistation Friedberg.

Logo Weisser Ring
Der Weiße Ring hilft Opfern von Gewalt und Kriminalität und unterstützt damit schuldlos in Not geratene Menschen.


Auch im kommenden Jahr werden die beiden Polizisten wieder Rad-Codieraktionen anbieten. Termine werden in der lokalen Presse und hier:  Fahrradcodierung bekannt gegeben.