Neuer Lautsprecherkraftwagen des Polizeipräsidiums Mittelhessen vorgestellt

15.10.2021

Am 13.10.2021 wurde im  Polizeipräsidium Mittelhessen der neue Lautsprecherkraftwagen („LauKw“) vorgestellt. Das neue Sonderfahrzeug bietet viele wichtige Verbesserungen gegenüber der alten Technik, wie eine wesentlich höhere Leistungsfähigkeit mit der Möglichkeit einer 360-Grad-Beschallung von etwa 130 Dezibel.

Wir haben als eines der ersten Präsidien in Hessen das neue und rund 150.000 Euro teure Fahrzeug erhalten. Mit dem neuen Sprinter können wir bei Einsatzanlässen wichtige Informationen transparent und zielgerichtet mitteilen. Das fabrikneue Fahrzeug bietet aufgrund der eingebauten modernen Technik eine bessere Kommunikation und hat, gegenüber seinem in die Jahre gekommenen Vorgänger viele weitere Vorteile.“, so Polizeipräsident Bernd Paul bei der Vorstellung des neuen Einsatzfahrzeuges.

Der LauKw soll bei Demonstrationen, bei Gefahrenlagen und anderen Großveranstaltungen in den mittelhessischen Landkreisen Gießen, Wetterau, Marburg-Biedenkopf und Lahn-Dill zum Einsatz kommen. Möglich ist auch ein Einsatz über die Grenzen Mittelhessens hinaus.

Der Chef der Abteilung Einsatz, der Leitende Polizeidirektor Manfred Kaletsch, gab bei der Übergabe an, dass dieses Einsatzmittel auch bei den Einsätzen rund um den Dannenröder Forst seinen hohen Stellenwert untermauert hat. „Ich will mich heute aber auch ausdrücklich bei Rainer Höhn und seinem Team von der taktischen Kommunikation bedanken. Im Nebenamt sind Sie bei vielen Einsätzen dabei und sind so ein sehr wichtiger Faktor für das Gelingen des polizeilichen Einsatzes.“ so Manfred Kaletsch.

Rainer Höhn, Koordinator des mittelhessischen „Taktkom“ (Taktische Kommunikation) – Teams, nahm den neuen LauKw, an dem zuletzt noch kleinere Umbauten vorgenommen wurden, im Beisein seiner Kollegen entgegen. Bereits am Samstag, so Rainer Höhn, habe der neue Sprinter seine „Feuertaufe“ bei einem Fußball-Bundesliga-Einsatz.

Vorstellung des neuen Lautsprecherkraftwagens des Polizeipräsidiums Mittelhessen mit v. l.: Polizeipräsident Bernd Paul, Koordinator Rainer Höhn und Leiter der Abteilung Einsatz, Manfred Kaletsch
Vorstellung des neuen Lautsprecherkraftwagens mit v. l.: Polizeipräsident Bernd Paul, Koordinator Rainer Höhn und Leiter der Abteilung Einsatz, Manfred Kaletsch


Der Mercedes Sprinter wurde in Bayern bei einer Spezialfirma nach den Vergabeverfahren umgebaut und hat einen 140 PS starken Motor. Die Höhe des Fahrzeuges, das über ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen verfügt, liegt bei fast drei Metern. Im Zentrum des Fahrzeugdaches ist der kompakte 360-Grad-Lautsprecher angebracht. Dies ermöglicht die Beschallung in vier Richtungen mit einer Reichweite von 250 bis 500 Metern. Dazu lässt sich über eine moderne eingebaute Audioanlage der Text für die Ansagen aufzeichnen und wiedergeben. Zwei Personen können vom Innenraum aus die Technik bedienen und haben dazu noch ein fest verbautes Telefon sowie andere bedienungsfreundliche Elemente zur Verfügung.