Gemeinsame Kontrollen für mehr Sicherheit

Polizei + Ordnungsamt prüfen die Einhaltung der Regeln zum Schutz vor Corona in Bad Vilbel

09.12.2021


Der Erlass von Regeln zum Schutz aller in der Pandemie wird von einem großen Teil der Bürgerinnen und Bürger als notwendig empfunden, mitgetragen und umgesetzt. Dennoch gibt es solche, die kein Verständnis für die Vorschriften aufbringen und sich darüber hinwegsetzen. Sie festzustellen und damit für die Sicherheit aller zu sorgen, war das Ziel einer gemeinsamen Kontrollaktion von Ordnungsamt Bad Vilbel und Polizei am Mittwoch (8.12.2021).

Die Ordnungshüter und Schutzleute suchten zwischen 17 Uhr und 22 Uhr Bars, Gaststätten, Cafés, Wettbüros und andere Einrichtungen auf, um die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren und die Nichteinhaltung zu ahnden. Insgesamt 28 Betriebe wurden dazu aufgesucht, 212 Personen kontrolliert.

Die Einhaltung der aktuellen Coronaregeln kontrollierten Polizei und Ordnungsamt am Mittwoch in Gaststätten, Lokalen und Betrieben in Bad Vilbel

Die große Mehrheit der überprüften Bürgerinnen und Bürger zeigten Verständnis für die Kontrollmaßnahmen, fühlten sich sicherer.

Der überwiegende Teil der Betreiber und Gäste hielt sich an die geltenden Regeln. Beanstandungen gab es nur in wenigen Fällen. So trugen einzelne Personen keine Mund-Nase-Bedeckung, andere Personen hielten sich unberechtigt in den Räumlichkeiten auf, da sie die 3G-Regel nicht erfüllten.

Trauriges Highlight der Kontrollaktion stellten zwei gefälschte Impfausweise dar, die während der Maßnahmen vom Betreiber eines Lokals und einem Angestellten eines anderen Betriebs vorgelegt wurden. Die Dokumente wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen gegen ihre Nutzer wegen Verdacht der Urkundenfälschung und Verwenden falscher Gesundheitszeugnisse.

Weitere Bilder: