Neue Schutzfrau für Butzbach

Kriminalhauptkommissarin Kirsten Schäfer im neuen Amt begrüßt

31.03.2022


Zu Beginn des neuen Jahres wurde  Butzbach als 24. mittelhessische Kommune im Kommunalprogramm Sicherheitssiegel des hessischen Innenministeriums („Kompass") begrüßt. Die  Polizeiliche Kriminalstatistik weist für die Stadt im Jahre 2021 eine Häufigkeitszahl von 4.778 (registrierte Straftaten, hochgerechnet auf 100.000 Einwohner) aus. Diese liegt deutlich unter dem Landesschnitt von 5.340. Die Stadt am nordöstlichen Rande des Wetteraukreises gilt damit unter objektiven Gesichtspunkten als sicher. Das individuelle Sicherheitsempfinden einer jeden Bürgerin sowie eines jeden Bürgers ist anhand klassischer Statistiken allerdings nur schwerlich messbar. Hier setzt das Kommunalprogramm an, welches das Ziel verfolgt, die individuelle Sicherheitsarchitektur durch ein passgenaues Maßnahmenpaket an Präventionsangeboten dauerhaft zu verbessern und dadurch insbesondere das subjektive Sicherheitsgefühl aller Einwohner nachhaltig zu steigern. Eine derartige Maßnahme kann unter gewissen Voraussetzungen auch die Einführung einer Schutzfrau beziehungsweise eines Schutzmannes vor Ort sein.

Für unsere Bürgerinnen und Bürger bieten Schutzleute vor Ort eine tolle Gelegenheit, schnell und unkompliziert mit der Polizei ins Gespräch zu kommen. Sei es beispielsweise im Rahmen der Fußstreife durch die Stadt oder während einer offenen Bürgersprechstunde. Unsere Schutzmänner und –Frauen haben stets ein offenes Ohr für allerlei Fragen, Sorgen und Nöte der Menschen und können im Bedarfsfall durch ihre gute Vernetzung, nicht zuletzt auch auf kommunaler Ebene, schnell vermitteln und bei Bedarf auch weitere Stellen verständigen", so Mittelhessens Polizeipräsident Bernd Paul.

Am Mittwoch, 23. März 2022 fand im Butzbacher Rathaus in kleiner Runde die offizielle Vorstellung der neuen  „Schutzfrau vor Ort" statt.

Foto Amtseinführung SvO (v.l.): Antje van der Heide (Leiterin der Polizeidirektion Wetterau), Butzbachs Bürgermeister Michael Merle, Schutzfrau vor Ort Kirsten Schäfer, Stationsleiter Thomas Müller, Ordnungsamtsleiter Jürgen Eheim, stellv. Ordungsamtsleiterin Anika Peller und Erster Stadtrat Markus Ruppel
Foto Amtseinführung SvO (v.l.): Antje van der Heide (Leiterin der Polizeidirektion Wetterau), Butzbachs Bürgermeister Michael Merle, Schutzfrau vor Ort Kirsten Schäfer, Stationsleiter Thomas Müller, Ordnungsamtsleiter Jürgen Eheim, stellv. Ordungsamtsleiterin Anika Peller und Erster Stadtrat Markus Ruppel


Kirsten Schäfer
heißt die 56-jährige Kriminalhauptkommissarin (KHK'in), die fortan als erste Ansprechpartnerin für etwa 26.500 Einwohnerinnen und Einwohner der Friedrich-Ludwig-Weidig-Stadt fungiert.

Die Leiterin der  Wetterauer Polizeidirektion, Kriminaldirektorin Antje van der Heide, sagte: „Das Thema Prävention ist für mich eine Herzensangelegenheit. Daher bin ich sehr glücklich darüber, dass wir die Stadt Butzbach durch eine eigene Schutzfrau vor Ort unterstützen können. Frau Schäfer kann auf eine umfangreiche Berufserfahrung zurückgreifen und besitzt eine hohe Affinität zu allen Themen der polizeilichen Kriminalitätsverhütung. Davon, dass sie ihre künftige Tätigkeit sehr gut machen- und stets mit offenen Augen und Ohren unterwegs sein wird, bin ich fest überzeugt. Dabei wünsche ich ihr viel Erfolg!"

Der  Butzbacher Stationsleiter, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Müller, erklärte, Kirsten Schäfer habe einen „sehr guten Draht" zu ihren Kolleginnen und Kollegen der örtlichen Polizeistation und könne sich stets auf deren tatkräftige Unterstützung verlassen.

Bürgermeister Michael Merle hob die bereits gute Zusammenarbeit von Stadt und Polizei positiv hervor und freute sich, durch die Installation einer eigenen Schutzfrau vor Ort das subjektive Sicherheitsgefühl in Butzbach weiter verbessern zu können.

KHK’in Schäfer bezog ihr neues Büro im Polizeizentrum Butzbach bereits im Februar 2022. Pandemiebedingt hatte eine offizielle Begrüßungsveranstaltung zu Beginn des Jahres zunächst verschoben werden müssen. Umso mehr freute es die teilnehmenden Gäste, die erfahrene Kriminalbeamtin nun auch persönlich willkommen heißen zu können.

Mir liegt es sehr am Herzen, bürgernah zu sein und der Butzbacher Bevölkerung als verlässliche Ansprechpartnerin zur Verfügung zu stehen"  sagte Schäfer, die in ihrer dienstlichen Laufbahn unter anderem viele Jahre als Koordinatorin für Opferschutz, Prävention und Gefährdungslagen bei der Wetterauer Polizeidirektion tätig war. „Prävention ist mein Steckenpferd, könnte man sagen!"

Kriminalhauptkommissarin Kirsten Schäfer ist Schutzfrau vor Ort in Butzbach


Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort

telefonisch unter 06033/7043-4660 (oder mobil 0173/6185512)
sowie per E-Mail an: svo-pst-butzbach.ppmh@polizei.hessen.de  

direkt an Butzbachs neue  „Schutzfrau vor Ort" wenden.