Für mehr Sicherheit! – Polizeikontrollen in und um Friedberg

17.11.2021

Mehr als ein Dutzend Polizistinnen und Polizisten hatten sich am Montag (15.11.) der Sicherheit im Straßenverkehr in und um Friedberg verschrieben.

Die Ordnungshüter der  Polizeistation Friedberg kontrollierten im Laufe des Tages 95 Fahrzeuge und 115 Personen. Unterstützt wurden sie dabei durch die Kolleginnen und Kollegen der  Bereitschaftspolizei in Lich und auch der  Schutzmann vor Ort Bad Nauheim, Bernd Büthe beteiligte sich an den Maßnahmen.

Hauptaugenmerk legten sie auf das Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr. Sowohl auf dem Parkplatz Am großen Teich und in der Mittelstraße in Bad Nauheim als auch in der Gießener Straße und der Fritz-Reuter-Straße in Friedberg hielten sie Fahrzeuge an und schauten nach, ob die Insassen sich an die Vorschriften hielten.

 Polizeikontrollen in und um Friedberg

Foto: Die Ordnungshüter kontrollierten im Laufe des Tages 95 Fahrzeuge und 115 Personen

Während der Hauptverkehrszeiten waren sie auch auf der Tank- und Rastanlage Wetterau zu finden.  Alkoholisierte Autofahrer oder solche die unter Drogen standen trafen die Polizisten im Rahmen der Kontrollen zwischen 7.30 Uhr und 16 Uhr nicht an und zeigten sich darüber erfreut. Ganz ohne Verstöße ging es aber auch diesmal nicht ab.

So mussten mehrere Gurtmuffel ermahnt, missachtete Vorfahrtsregeln quittiert werden und an zwei Fahrzeugen gab es geringe Mängel zu kritisieren. Für die große Zahl der kontrollierten Fahrzeuge war die Anzahl der festgestellten Verstöße jedoch überschaubar. Auch dies werteten die Kontrollierenden als Erfolg.

Was den Polizistinnen und Polizisten auch Freude bereitet haben dürfte ist die Tatsache, dass sich viele der angehaltenen Bürgerinnen und Bürger für die Kontrolle bedankten. Sie fühlten sich durch die Präsenz der Polizei sicher und wertschätzten die Arbeit der Frauen und Männer in Uniform.

Auch in Zukunft werden sie Kontrolltage wie diesen durchführen, zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis.