Kleine Schüler – großes Lob!

Gemeinsame Kontrolle der Polizei mit Grundschülern bei Blitz für Kids

20.09.2021 | Butzbach

Ein großes Lob sprachen die Schülerinnen und Schüler der Gönser-Grundschule am Donnerstag (16.9.) Verkehrsteilnehmern in Kirch- und Pohlgöns aus.

Im Rahmen der „Aktion Blitz für Kids“ unterstützten die Kinder die Polizei im Rahmen von Geschwindigkeitskontrollen in der Nähe ihrer Schule.

 Impressionen zur „Aktion Blitz für Kids“ in Kirch- und Pohlgöns

Foto: Wer zu schnell unterwegs war wird von den Kindern mit der gelben Karte auf die Gefahren für ihre Sicherheit hingewiesen,
wer mit angemessener Geschwindigkeit die Schule passierte bekommt ein Lob in Form der grünen Karte.

Dazu hatte der Regionale Verkehrsdienst Wetterau mit Unterstützungskräften der  Polizeistation Butzbach vormittags eine Kontrollstelle in der Gießener Straße eingerichtet.

Mit einer Lasermesspistole erfassten die Verkehrspolizisten die gefahrene Geschwindigkeit von Passanten und lotsten sie auf den Parkplatz vor der Sporthalle. Dort sollten die jungen Schüler die Verkehrssünder mit ihrem Fehlverhalten konfrontierten und gelbe Karten verteilen.

Gelbe Karte für zu schnelles Fahren - eine Aktion: Blitz für KidsGrüne Karte - Danke für vorschriftsmäßiges Fahren - eine Aktion: Blitz für Kids  

gelbe Karte (1,01 MB)

grüne Karte (755 KB

 

 

 

 

Soweit kam es am Donnerstag nicht. Verstöße konnten nicht festgestellt werden. Alle Fahrerinnen und Fahrer der 41 passierenden PKW und LKW hielten sich an die Regeln und die vorgeschriebene Geschwindigkeit.

So kamen im Gespräch zwischen Kindern und Fahrzeugführern nur die grünen Karten mit einem großen DANKE zum Einsatz. Die Mädchen und Jungen lobten die Fahrerinnen und Fahrer und baten darum, weiterhin so rücksichtsvoll und vernünftig zu fahren.

Impressionen zur „Aktion Blitz für Kids“ in Kirch- und Pohlgöns

Foto: Nur die grünen Karten kamen im Gespräch zwischen Kindern und Fahrzeugführern zum Einsatz

Der Appell der Kinder und die Konfrontation der Verkehrsteilnehmer durch die Kleinen, die schwachen Verkehrsteilnehmer selbst, zeigen erfahrungsgemäß nachhaltige Wirkung und bleiben den Erwachsenen in Erinnerung.

Den Kindern hat die Zusammenarbeit mit der Polizei sichtlich Freude bereitet. Stolz kamen sie ihrem wichtigen und verantwortungsbewussten Auftrag nach. Auch der Kinderkommissar LEON war vor Ort, begeisterte die Schülerinnen und Schüler und entzückte auch manche Lehrkraft.

Im Anschluss an ihren Auftrag durften sie sich auf dem Polizeimotorrad fotografieren lassen und ein Foto, als schöne Erinnerung an diesen aufregenden Tag, mit nach Hause nehmen.