SICHER! dein Rad - Kriminalpolizeiliche Beraterinnen mit der APE auf dem Marktplatz in Grünberg

28.06.2021

Unter dem Motto „SICHER! Dein Rad“ informierten am Mittwoch (23. Juni) die Pfeil rechts Kriminalpolizeilichen Beraterinnen interessierte Bürgerinnen und Bürger darüber, wie eine gute Diebstahlsprävention bei Fahrrädern aussehen sollte.

Dass dabei die neue Polizei-Ape ein richtiger Blickfang ist, konnten die Kriminalhauptkommissarinnen Claudia Zanke und Sylvia Jacob bei der Veranstaltung „Stadtradeln“ in Grünberg eindeutig wieder feststellen. In der schönen Altstadtkulisse von Grünberg war die Resonanz sehr groß. Bereits beim Abladen des außergewöhnlichen Mobils vom Hänger kamen die ersten Fragen auf. „Was ist denn das für ein Gefährt? Das ist aber niedlich. Da muss ich nachher nochmal mit meinem Enkel vorbeikommen.“ Fotos und Selfies mit dem außergewöhnlichen Beratermobil war für die meisten Besucher ein Muss.

SICHER! Dein - Rad Kriminalpolizeiliche Beraterinnen Sylvia Jacob (links) und Claudia Zanke mit der APE auf dem Marktplatz in Grünberg
Foto: Kriminalpolizeiliche Beraterinnen Sylvia Jacob (links) und Claudia Zanke mit der APE auf dem Marktplatz in Grünberg

Auch der Grünberger Bürgermeister Ide ließ es sich nicht nehmen und besuchte zusammen mit der Leiterin „Tourismus, Stadtmarketing & Veranstaltungsmanagement“ die beiden Kriminalhauptkommissarinnen am Infostand, unmittelbar vorm Rathaus. Eine Vielzahl an Gesprächen führte das Beraterduo. Eine Bürgerin lobte und bedankte sich einfach mal so. Es sei in ihren Augen so wichtig, über Fahrraddiebstahl aufzuklären. Mit dem Informationsflyer des Polizeipräsidiums Mittelhessen  Sicher! Dein Rad (1,35 MB)  verabschiedete sie sich bei den Beamtinnen.

Viele Zweiradfahrerinnen und Fahrradfahrer von E-Bikes bzw. Pedelecs waren unterwegs. Einige kamen zum Infostand mit den Worten „Ich habe mir jetzt ein teures E-Bike gekauft. Wie kann ich es sichern? Welche Schlösser sind empfehlenswert?“  Mit diesen Fragen waren die Besucher bei den Beraterinnen natürlich gut aufgehoben.

Selbst ein kurzer heftiger Regenschauer schreckte die Radfahrerinnen und Radfahrer nicht ab. Sie holten sich Informationen über die  Codieraktionen des Polizeipräsidiums Mittelhessen ein. Der ein oder andere war ganz erstaunt, dass auch Fahrradteile gegen Diebstahl durch z. B. codierte Verschraubungen gesichert werden können. Viele kannten den polizeilichen  2 rote Pfeile Fahrradpass als App noch nicht, welcher kostenlos im App Store oder Google Play zu finden ist.

Der Schwerpunkt lag klar beim Thema Fahrrad, da viel Publikum aufgrund der Veranstaltung über den Radweg 7 durch Grünberg fuhr. Allerdings erlebten die Polizistinnen einen regelrechten Sturm an Fragen von einer Grundschulklasse, welche nach einem Ausflug auf dem Rückweg zur Schule war. Unermüdlich beantworteten die Beraterinnen viele Fragen zur Ape, zur Polizeiarbeit und natürlich zum Thema Fahrrad. Schwupps wurde kurzum eine kurze Lerneinheit zum Anschließen des Fahrrades eingeschoben. Welche Schlösser geeignet sind, zeigten und demonstrierten die Beamtinnen sehr verständlich. Die Lehrerin war so begeistert, dass sie später mit einer anderen Schulklasse wiederkam.

Kriminalhauptkommissarin Claudia Zanke beantwortete den Schülerinnen und Schülern viele Fragen zur Ape, zur Polizeiarbeit und zum Thema Fahrrad
Foto: Kriminalhauptkommissarin Claudia Zanke  im Beratungsgespräch mit interessierten Schülerinnen und Schülern

Die Aktion „Sicher! Dein Rad“ fand nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern viel Anklang. 

Weitere Dokumente: